Kajal Sonali beim Kathak Tanz

Kathaktanz - Kajal Sonali

Kathaktanz Tanzkompositionen Kajal Sonali www.indiaculture.de
Kajal Sonali Kathaktanz www.indiaculture.de

Kajal Sonali wurde am 16. August 1986 in Benares, Nordindien, geboren. Ihr Vater Charly Wintermeyer war bereits 1978 nach Indien gereist, um indische klassische Musik zu studieren. Von frühester Kindheit an zeigte Kajal grosses Interesse an Tanz und Musik. Der Vater, der das Talent der Tochter erkannte, rief den bekannten Tänzer und Tablaspieler Bholanath Mishra ins Haus, der Kajal Sonali seit etwa dem 6. Lebensjahr in der Kunst des Tanzes zu unterrichten begann.


Kajal Sonali Kathaktanz www.indiaculture.de
Kajal Sonali Kathaktanz www.indiaculture.de

Schon mit 7 Jahren gab Kajal Sonali ihr Debut auf der Bühne im Chet Singh Palast in Benares und berührte das Publikum zutiefst mit seinem Tanz. Später bekam sie Unterricht bei Dr. Ranjana Srivastava, Professorin für Tanz an der Benares Hindu Universität. Seit etwa dem 11. Lebensjahr erhielt Kajal Sonali regelmässigen Unterricht bei Pandit Om Prakash Mishra, dessen Onkel der weltberühmte Pandit Birju Maharaj ist.

Pandit Birju Mhaharaj leitete über viele Jahre das Kathak-Zentrum in Neu Delhi. Om Prakash Mishra bildet seither Kajal Sonali in allen Geheimnissen und Künsten des Kathaktanzes aus. Sie bereiste schon in jungen Jahren verschiedene Länder Europas, um dort als Botschafterin der indischen Kultur den hiesigen Menschen die hohe Kunst des indischen klassischen Tanzes nahe zu bringen.

Kajal Sonali beherrscht beide Aspekte des Tanzes, den an der indischen Trommelkunst orientierten hoch virtuosen rhythmischen Teil und den am Theater orientierten, der auch auch als tänzerische Erzählkunst klassifiziert werden kann. Kajal Sonali tanzt den sogenannten Lucknow Stil dieser Tanzform. Dieser Stil ist für seinen Facettenreichtum, seine Gediegenheit, Verspieltheit und seinen hohen Grad an Virtuosität bekannt.


Kathaktanz Tanzkompositionen Kajal Sonali www.indiaculture.de

Geschichte des Kathaktanz

Kathak als Tanzkunst war als klassische Tanzform im Norden Indiens verbreitet. Der Tanz hat eine lange Vergangenheit und lässt sich in die alten nordindischen Tempel zurückverfolgen. Über die Jahrhunderte perfektionierte sich der Tanz und erreichte eine kaum erreichte Vielseitigkeit. Die Reise des Tanzes von den Tempeln an die Muslimhöfe brachte auch arabische Einflüsse in den Tanzstil und verlieh ihm dadurch einen exquisiten Charakter.

Der persische Einfluss und die Unterstützung durch die Muslimherrscher, sowie die Blüte der beiden Hauptgharanas (Schulen), nämlich Lucknow und Jaipur, nicht zu vergessen der Beitrag der Maharaj Brüder, hochberühmte Nachkommen von Kalka Bindadin, mit Namen: Acchan Maharaj, Shambhu Maharaj, Lacchu Maharaj und Birju Maharaj; aber auch die grossen Lehrer der Jaipurschule Jailaljee und Sundarprasadjee, portraitieren Kathak so wie er sich heute präsentiert. In unserer Zeit kamen neben dem Theateraspekt und dem an der Trommelkunst orientierten rhythmischen Teil auch noch choreografische Versuche hinzu.

Kajal Sonali hat seit frühester Kindheit eine internationale Kariere.

Hier einen kleinen Auszug der bekannteren Venues, wo sie in den letzten Jahren gastierte:

  • Hohentwiel Festival,       Singen, Deutschlan
  • Ramsen Festival,     Deutschland
  • Bodega, Saarbücken,     Deutschland
  • Uduppa Auditorium, Benares
  • Hindu Universität                     (für Humboldtstiftung), Indien
  • Swadeshi Mela,             Varanasi, Indien
  • Vishwanath Tempel,                Varanasi, Indien
  • IID,                               Varanasi, Indien
  • Shakti Tanzstudio, Duisburg,         Deutschland
  • Namaste, Las Dalias, Ibizza,          Spanien
  • Meisenheimer Worldmusic, Wiesbaden,         Deutschland
  • Kulturzentrum Walholzkirche, Hunsrück,         Deutschland
  • Shakty Domes, Limoux,           Frankreich
  • Kornmarkt Bad Kreuznach, (für Kulturamt Bad Kreuznach)        Deutschland
  • und viele andere mehr.
527efb333